Kategorien
Content Marketing Content Measurement Marketing SEO

#004 – Content Measurement – Erfolg Deiner Content Marketing Strategie messen. Teil 2/2

avatar Igor Korobkov Support our podcast Icon
avatar Marcus Franke

Wir sprechen weiter über die Content Measurement und erklären, wie du deine Besucher mit der richtigen Content Marketing Strategie in deine Kunden umwandelst.

Welche Indikatoren helfen dir deine Content Marketing Strategie zu messen?

Wir können 7 wichtige Indikatoren für die Messung der Content Marketing Strategie empfehlen:

  • Lead-Qualität
  • Verkäufe
  • Traffic
  • Interaktion auf der Seite / im Online-Shop
  • Engagement in sozialen Medien
  • SEO-Erfolg
  • Bekanntheit und Autorität.

Aber, Du musst nicht alle diese Indikatoren messen. Stattdessen solltest Du entscheiden, welche Indikatoren sind wichtig für Deine Ziele in der Content Marketing Strategie. Welche sind denn wichtig? Das erklären wir bei den einzelnen Indikatoren.

Lead Qualität

Lead Qualität spielt insofern eine Rolle, weil abhängig von deinem Content gewinnst Du auch die Besucher mit weniger oder stark ausgeprägter Kaufabsicht. Und diese Qualität kannst Du auch messen. Ob die Besucher Deine Give-It-Aways mitnehmen (Whitepapers, E-Books, Checklisten usw.), oder sie eine bestimmte Verweildauer bei dem Content aufweisen oder sogar eine Kontaktanfrage an Dich senden – all diese Sachen kannst Du messen. Dafür musst Du bei Google Analytics entsprechende Ziele einrichten und diese messen.

Verkäufe

Deine Verkäufe kannst Du ebenso messen, in dem dem Du ebenso bei Google Analytics den E-Commerce Tracking einrichtest.

Traffic

“Ohne Rankings haben wir keinen Traffic”, sagt Marcus und hat recht. Ohne Traffic gibt es auch keine Umsätze. Klingt logisch, oder?

Du kannst nicht nur Deine rohen Besucherzahlen betrachten, sondern auch das Wachstum Deines Traffics im Laufe der Zeit, indem Du die Zeiträume vergleichst.

Es ist auch eine gute Idee, einen Blick darauf zu werfen, woher Dein Traffic kommt. Dies wird als Referral-Traffic bezeichnet. Wenn Du die Quelle Deines Traffics kennst, kannst Du herausfinden, welcher Teil Deiner Marketingstrategie den Traffic mit dem Potenzial zur Konvertierung antreibt und welche Teile Deine Zeit verschwenden.

Interaktion auf der Seite und Engagement in Social Media

Diese zwei Indikatoren tragen nicht direkt dem Umsatz bei, lassen sich aber ebenso messen. Anhand von den Messdaten kannst Du wiederum den Erfolg Deines Contents messen.

Bekanntheit und Autorität

Hier geht es darum, wie kompetent Deine Inhalte sind und wie vertrauenswürdig wirkt Deine Seite.

Je mehr Menschen Dich als einen Experten sehen, desto mehr werden sie Deine Inhalte weitergeben und mit diesen verlinken wollen. Dadurch wird die Reichweite erhöht und das Potenzial zur Generierung von Leads und Verkäufen verbessert.

Um dies zu verfolgen, suche nach einem Themenschlüsselwort und schaue, wo Deine Website erscheint. Die Moz-Metriken sind ein guter Indikator für die Online-Kompetenz. Sie können Deine Online-Kompetenz und qualitativ hochwertige Zitate messen und verfolgen, wie diese im Laufe der Zeit zunehmen.

Also, hört rein in das zweite Teil unseres Gespräches. Viel Spaß beim zuhören!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.